Colca

Landesflagge Peru - Wappen

PERU

Im Reich der Inkas ...

Startseite
Arequipa
Region
Vulkan Misti
Kirchen Klöster
Colca
Cusco
Matchu Picchu
Puno
Titicacasee
Private Zimmer
Hotels
Flugtickets
Infos
Kontakt
Impressum
Linktausch
PERU ist ein Staat im westlichen Südamerika  ...
Landkarten - Maps
Landkarte - Peru
Google Earth
Klimadiagramm
Peru - Videos
EspirituAndino
Ocarina
Arequipa -
Ciudad Blanca
EspirituAndino
Condor Pasa
EspirituAndino
Takirari de verano
Carnaval
Arequipeno
Allgemeine Infos
Peru - Reise und 
Sicherheitshinweise
Botschaft - Lima
Medizinische -
Hinweise
Gästebuch
Gästebuch

 

Colca Canyon

Die Colca-Schlucht

ist die zweit tiefste Schlucht der Welt nach der Cotahuasi-Schlucht (beide liegen in Department von Arequipa) und liegt längs des Tals desselben Namens. Die Schlucht erreicht eine Tiefe von 3.180 Metern und stellt ein absolut sehenswertes Naturereignis dar.

Ein wunderschönes Tal voller Geschichte, warmer Sonne und einer überraschenden Geografie, die eine der tiefsten Schluchten der Erde bietet und dazu die überlieferten Traditionen einer Handvoll uralter Dörfer aufrecht erhält.

Die Route von der Stadt Arequipa zum Colca-Taldurchquert Pampa Cañahua, ein Naturschutzgebiet, das die wertvollsten Kameltiere Südamerikas, die Vicuñas (Vicugna vicugna), schützt. Aus deren Wolle werden die feinsten und höchstgehandelten Fasern des internationalen Markts hergestellt.

Vicugna
Chivay

Eine der ersten Ortschaften ist Chivay, das wichtigste Dorf des Tals, welches in einer Entfernung von drei Reisestunden von Arequipa liegt.Von dort aus starten die Touren zu den anderen Orten und Dörfern, die teilweise vom Vizekönig Toledo im XVI. Jahrhundert als Indio-Lager für die Nachkommen der Collaguas (mit Aymara-Ursprung) und Cabanas (mit Quetschua-Ursprung) errichtet wurden. Die Bewohner haben viele ihrer Traditionen aufrecht erhalten, wie beispielsweise den Gebrauch der Terrassensysteme für die Landwirtschaft oder weitere uralte Traditionen wichtiger Feste und den dazugehörigen farbenfrohen und auffälligen Trachten.

Von Chivay aus kann man auch den Ausflug zum Mirador de la Cruz del Cóndor (Aussichtspunkt Kreuz des Kondors) auf 3.287 Metern über dem Meeresspiegel unternehmen, einer wunderschönen natürlichen Aussichtsplattform,

Mirador de la Cruz del Cóndor
Condor

von der aus man den majestätischen Flug des Kondors (Vulturgryphus) beobachten kann. Außerdem hat man eine privilegierte Sicht auf die imposanten Vulkane Sabancaya und Coropuna.

Cernícalo

Die Region von Colca hat eine beachtliche Artenvielfalt der hiesigen Tierwelt zubieten, wie den Mauerfalken oder Cernícalo (Falco sparverius), den Wanderfalken oder Halcón Peregrino (Falco peregrinus), das Bergrebhuhn oder Perdiz Serrana (Nothroprocta pentlandii), den Puma (Pumaconcolor) und die vier südamerikanischen Kamelarten, die Vicuña und das Guanaco (die dort wild leben), und das Lama und das Alpaca (die domestiziert wurden). Unter den meistvertretenen Pflanzenarten sind das Ichu (Andengras) und die Tola zu nennen.

Ichu
Indio Kinder am Colca Caynon
Hirtenkind in Colca

Aber die Region hat noch viele Überraschungen mehr für ihre Besucher parat. In den Monaten Mai bis Oktober werden die Wasser des Flusses Colca befahrbar, was diesen Fluss zum einem idealen Ort für das Kanufahren macht.Auch ist die Region bekannt für ihr feines Kunsthandwerk. Die Bewohner des Tals legen ihr ganzes Herz in die Herstellung von Teppichen, Stickereien verschiedenster Art, Metallziselierungen und Holzschnitzereien, die eine sehr schöne Erinnerung an diese wunderbare Reise sein können.

Kunsthandwerk
Top
Startseite Arequipa Region VulkanMisti Kirchen/Klöster Colca Cusco MachuPicchu Puno Titicacasee PrivateZimmer Hotels Flugtickets Kontakt Linktausch Landkarten Videos Klimadiagramm

 

Copyright (c) 2008 by DiCaCaRie.com . Alle Rechte vorbehalten.